Suche
Merkliste
Region
Region (at)
Produkte
Unternehmen
Im Fokus
Ansprechpartner
de  en  pl  fr  hr  nl  hu  it sv  sl  cn  es
Haus samt Garten von außen
Maustaste drücken und ziehen
Unbebautes Grundstück, Trafostation und Glasfaseranschluss zu sehen

Glasfaserübergabesystem

Für Neubaugebiete

G-Box
Die Komplexität der Glasfasererschließung im Neubau entsteht vor allem durch die vielen zu koordinierenden Termine. Jedes Gebäude hat einen individuellen Zeitplan und wird zu einem anderen Termin fertiggestellt. Aus diesem Grund sind die verschiedenen Fachfirmen wie Einbläser und Spleißer bei einem Neubaugebiet mit 40 Bauplätzen bei herkömmlicher Vorgehensweise bis zu 40 Mal vor Ort im Einsatz. Durch die Teilung der Netzebene 3 lässt sich ein gesamtes Neubaugebiet bereits während der Erschließung bis zu jeder Grundstücksgrenze mit Glasfaser versorgen. Die G-Box stellt dabei den Zugangspunkt dar, welcher ermöglicht, dass alle Bauplätze in einem Arbeitsgang beblasen und wenn gewünscht auch gleich gespleißt werden. Der finale Hausanschluss kann dann durch den Zugangspunkt am Grundstück jederzeit und unabhängig vom jeweiligen Netzbetreiber erstellt werden. 

Glasfaserübergabesystem G-Box eingebaut
Glasfaserübergabesystem G-Box

SEGMENTO

Segmente zum Einbau in Systemdeckel HSI150 S3

SEG

Zur besonders schonenden Abdichtung von Micropipes und Steuerleitungen.

Diverse Kabel durch HSI150 Einfach-Dichtpackungen eingeführt, durch individuelle Ringraumdichtung HRD150 und Segmente SEGMENTO sicher abgedichtet
Segmente zum Einbau in Systemdeckel HSI150 S3 SEGMENTO

Individuelle Ringraumdichtung

für Mikrorohre und Leerrohre

HRD150 b60 A2/EPDM55

Individuelle Ringraumdichtung in geschlossener Ausführung zur Abdichtung von Mikrorohren oder Leerrohren.

Individuelle Ringraumdichtung HRD150 b60 A2/EPDM55

Einfach-Dichtpackung

zum Einbetonieren

HSI150 K/X

Für den einseitigen gas- und wasserdichten Anschluss von Systemabdichtungen für Kabel oder Kabelschutzrohre und ein hohes Maß an Flexibilität bei der späteren Nutzung.

Diverse Kabel durch HSI150 Einfach-Dichtpackungen eingeführt, durch individuelle Ringraumdichtung HRD150 und Segmente SEGMENTO sicher abgedichtet
Einfach-Dichtpackung HSI150

Glasfaserübergabesystem

Für Neubaugebiete

G-Box
Die Komplexität der Glasfasererschließung im Neubau entsteht vor allem durch die vielen zu koordinierenden Termine. Jedes Gebäude hat einen individuellen Zeitplan und wird zu einem anderen Termin fertiggestellt. Aus diesem Grund sind die verschiedenen Fachfirmen wie Einbläser und Spleißer bei einem Neubaugebiet mit 40 Bauplätzen bei herkömmlicher Vorgehensweise bis zu 40 Mal vor Ort im Einsatz. Durch die Teilung der Netzebene 3 lässt sich ein gesamtes Neubaugebiet bereits während der Erschließung bis zu jeder Grundstücksgrenze mit Glasfaser versorgen. Die G-Box stellt dabei den Zugangspunkt dar, welcher ermöglicht, dass alle Bauplätze in einem Arbeitsgang beblasen und wenn gewünscht auch gleich gespleißt werden. Der finale Hausanschluss kann dann durch den Zugangspunkt am Grundstück jederzeit und unabhängig vom jeweiligen Netzbetreiber erstellt werden. 

Glasfaserübergabesystem G-Box eingebaut
Glasfaserübergabesystem G-Box

Glasfaserübergabesystem

Für Neubaugebiete

G-Box
Die Komplexität der Glasfasererschließung im Neubau entsteht vor allem durch die vielen zu koordinierenden Termine. Jedes Gebäude hat einen individuellen Zeitplan und wird zu einem anderen Termin fertiggestellt. Aus diesem Grund sind die verschiedenen Fachfirmen wie Einbläser und Spleißer bei einem Neubaugebiet mit 40 Bauplätzen bei herkömmlicher Vorgehensweise bis zu 40 Mal vor Ort im Einsatz. Durch die Teilung der Netzebene 3 lässt sich ein gesamtes Neubaugebiet bereits während der Erschließung bis zu jeder Grundstücksgrenze mit Glasfaser versorgen. Die G-Box stellt dabei den Zugangspunkt dar, welcher ermöglicht, dass alle Bauplätze in einem Arbeitsgang beblasen und wenn gewünscht auch gleich gespleißt werden. Der finale Hausanschluss kann dann durch den Zugangspunkt am Grundstück jederzeit und unabhängig vom jeweiligen Netzbetreiber erstellt werden. 

Glasfaserübergabesystem G-Box eingebaut
Glasfaserübergabesystem G-Box

Kabelsystem Hauff-Quick-Connect

zur Steckverbindung zwischen 2-LINE G-BOX und Hausanschluss

2LINE G-BOX CAB QODC

Vorkonfektioniertes, zweigeteiltes Patchkabelsystem mit wasserdichter QODC-Steckerverbindung.

Kabelsystem Hauff-Quick-Connect G-Box CAB QODC

Abschlusspunkt Hauff-Quick-Connect

zum Anschluss des QODC-Kabelsystems im Gebäude

2LINE G-BOX AP QODC

Zum Anschluss des QODC-Kabelsystems im Gebäude. Ausgestattet mit einem QODC-Plug zur einfachen Steckverbindung des QODC-Kabelsystems.

Abschlusspunkt Hauff-Quick-Connect G-Box AP QODC eingebaut
Abschlusspunkt Hauff-Quick-Connect G-Box AP QODC

Überlängenbox

zum Einbau auf dem Kundengrundstück

2LINE G-BOX UEB

Kabelüberlängenbox mit Deckel.

Überlängenbox G-Box UEB eingebaut
G-Box Überlängenbox UEB
 Schließen

Glasfaserausbau

Immer. Sicher. Dicht.

Der Glasfaserausbau nimmt aktuell volle Fahrt auf. Netzbetreiber und Telekommunikationsanbieter stehen vor der riesigen Herausforderung, das Glasfasernetz in kürzester Zeit auszubauen und den Kunden schnelles Internet zur Verfügung zu stellen.

Die größte Herausforderung ist mit Sicherheit die Verlegung der Glasfaser auf den Privatgrundstücken sowie der Hausanschluss im Gebäude, aber auch die allgemeine Netzinfrastruktur ist nicht zu vernachlässigen. Auch für diesen speziellen Bereich bietet Hauff-Technik die passenden Abdichtungs- und Durchführungslösungen.

Breitbandausbau mit Hauff-Technik vorantreiben

In den kommenden Jahren ist der Breitbandausbau das zentrale Thema bei Infrastrukturprojekten. Benötigt werden Lösungen, die sowohl für öffentliche Einrichtungen als auch für Gewerbebetriebe und Wohnbereiche praktikabel sind. Mit dem Glasfaser-Übergabesystem von Hauff-Technik gelingt der Breitbandausbau mit Glasfaser schnell, kostengünstig und professionell.

Fibre to the Home – Glasfaserkabel direkt ins Haus bringen

Die Alternative zum 5G-Ausbau für Breitbandinternet im eigenen Heim ist ein direkter Glasfaseranschluss im Haus. FTTH – Fibre to the Home – ist hier die Option. Dabei wird die Glasfaserverbindung direkt bis in die eigene Wohnung gelegt. Diese Form des Breitbandausbaus gewährleistet hohe Geschwindigkeiten und absolut stabile Verbindungen. Im Gegensatz zum 5G-Ausbau ist diese Variante also besonders für das Gewerbe und die Industrie interessant. Denn diese sind auf zuverlässige Breitbandverbindungen angewiesen. Der Breitbandausbau bis direkt in die eigene Wohnung oder den eigenen Betrieb erfordert spezielle Lösungen. Die Kommunikationskabel müssen hierbei vollständig erneuert werden.

Das 2LINE G-BOX-System für den Breitbandausbau von Hauff-Technik

Rund um das Grundbauteil des 2LINE G-BOX-Systems baut sich das Glasfaser-Übergabesystem von Hauff auf. Dieses Grundbauteil wird im Außenbereich installiert. Es dient als Verbindung zwischen der Glasfaserleitung des Unterverteilers und der Hauseinführung. Die Installation ist in allen Umgebungen möglich. Von geteerten Einfahrten bis hin zu unbebauten Grundstücksbereichen. Der Deckelverschluss ist nur mit Sonderschlüsseln zu öffnen. So sind die Kommunikationsleitungen vor physischen Zugriffen geschützt. Gleichzeitig ist das Grundbauteil in der Version mit Gusseisendeckel mit bis zu 20 Tonnen belastbar. Ansonsten ist die Installation bis zu einer Belastung von 7,5 Tonnen befahrbar.

Das Grundbauteil nimmt bis zu vier Micropipes mit Größen zwischen sieben und zwölf Millimetern auf. Beziehungsweise mit entsprechendem Zubehör auch vier Glasfaserkabel mit einem Durchmesser von maximal acht Millimetern. Die Einführung erfolgt über den Einführungstopf. Dieser wird über eine Rastverbindung direkt unterhalb des Grundbauteils befestigt. Die Installation erfolgt werkzeuglos.

Glasfaserabschlusspunkt für den Breitbandausbau mit dem Grundbauteil

Im Grundbauteil wird der Glasfaserabschlusspunkt der 2LINE G-BOX-Serie installiert. Dieser Abschlusspunkt nimmt bis zu sechs LC Duplex-Kupplungen und sechs LC-Pigtails auf. Gleichzeitig dient dieser Glasfaserabschlusspunkt als Kabelüberlängenablage. Somit gelingt die Einführung der Lichtwellenleiter unkompliziert und unabhängig von der vorhandenen Kabellänge.

Das Dichtgehäuse für das Grundbauteil umschließt die komplette Box inklusive der eingehenden und ausgehenden Kabel. Auf diese Weise wird das komplette System wasser- und gasdicht.

Vom Glasfaserabschlusspunkt und dem Grundbauteil aus übernimmt dann das Anschluss-Set LIGHT von Hauff-Technik die Weiterführung des Glasfaserkabels. Dieses Anschluss-Set schützt den empfindlichen Lichtwellenleiter vor Schmutz und dem Abknicken. Das Anschluss-Set übergibt an der Schnittstelle zwischen Grundbauteil und Erdreich an das Wellrohr-Set. Dieses Rohr zählt ebenfalls zum 2-LINE G-BOX-System von Hauff-Technik. Durch das Wellrohr wird der Lichtwellenleiter unterirdisch direkt bis zum Haus geführt.

Durch diese Bauweise ist das komplette System wasserdicht. Die Installation ist innerhalb kürzester Zeit abgeschlossen, da alle Komponenten zueinander kompatibel sind.

Hauseinführung und Abschlusspunkt beim Breitbandausbau

Zum 2-LINE G-BOX-System von Hauff-Technik gehören außerdem die Bauteile, die für die Einführung ins Gebäude benötigt werden. Falls ein Leerrohr für die Hauseinführung vorhanden ist, lässt sich dieses verwenden. Die passende Technik für die Abdichtung gehört ebenfalls zum Sortiment von Hauff. Für den nachträglichen Einbau stehen Lösungen für alle Formen von Fundamenten zur Verfügung. Ob mit Keller oder ohne. Somit gelingt auch ein nachträglicher Breitbandausbau an Bestandsgebäuden. Die unterirdische Schnittstelle ins Haus wird mit dem passenden Dichtpaket von Hauff-Technik gas- und wasserdicht.

Im Gebäude wird dann an der gewünschten Stelle der Abschlusspunkt Hauff-Quick-Connect installiert. Die Montage ist sowohl mit Aufputz als auch Unterputz mit einer passenden Hohlwanddose möglich. Die Wandbox stellt die Schnittstelle zur Haustechnik dar. Diese wird dann mit dem QODC-Kabelsystem bequem per Steckverbindung an den Abschlusspunkt angeschlossen.

Die Vorteile des 2LINE G-BOX-Systems von Hauff-Technik beim Breitbandausbau

Mit dem 2LINE G-BOX-System stellt Hauff-Technik eine Komplettlösung für den Breitbandausbau bis ins Gebäude bereit. Für die Installation werden keine Spezialwerkzeuge benötigt. Viele Bauteile lassen sich komplett werkzeuglos installieren. Dies ist einer der großen Vorteile des 2LINE G-BOX-Systems. Außerdem ist die Lösung gleichermaßen für Neubauten wie auch für den nachträglichen Breitbandausbau in bestehenden Gebäuden geeignet. Das 2LINE G-BOX-System eignet sich für Ein- und Mehrfamilienhäuser, Gewerbegebiete und auch die Industrie. Die Lösung ist flexibel und ermöglicht einen schnellen und unkomplizierten Breitbandausbau in jeder Situation.