Suche
Merkliste
Region
Region (at)
Produkte
Unternehmen
Im Fokus
Ansprechpartner
de  en  pl  fr  hr  nl  hu  it sv  sl  cn  es
Maustaste drücken und ziehen

Universelles Ladesäulen Fundament

für die Installation von Ladesäulen und Ladestelen

ULF

Universelle Fundamentlösung zur Installation von Ladesäulen und Ladestelen. Befestigungsmöglichkeit auf der Polymerbetonplatte. Anschluss von Strom- und Datenkabel über eine Leerrohrverbindung.

Universelles Ladesäulen Fundament

für die Installation von Ladesäulen und Ladestelen

ULF

Universelle Fundamentlösung zur Installation von Ladesäulen und Ladestelen. Befestigungsmöglichkeit auf der Polymerbetonplatte. Anschluss von Strom- und Datenkabel über eine Leerrohrverbindung.

Einfach-Dichtpackung mit klappbarer Gummimanschette

zum Einbetonieren und Anschluss von Kabelschutzschläuchen

HSI150 KMA

Für den direkten Anschluss von Kabelschutzschläuchen (außenseitig) und zum Anschluss von Systemabdichtungen für Kabel (innenseitig).

Doppel-Dichtpackung

zum Einbetonieren

HSI150 K2/X

Für den beidseitigen gas- und wasserdichten Anschluss von Systemabdichtungen für Kabel und Kabelschutzrohre und eine maximale Flexibilität bei der späteren Nutzung.

 Schließen

Elektromobilität

Mit einem Maßnahmenpaket von 6,3 Mrd. Euro will das Bundeskabinett den Ausbau des Ladenetzes für Elektroautos vorantreiben. Der Bund verfolgt das Ziel, ein flächendeckendes und nutzerfreundliches Ladenetz aus einer Million Ladepunkte bis zum Jahr 2030 aufzubauen. Von diesen öffentlich zugänglichen Ladepunkten waren in Deutschland im Jahr 2022 lediglich ca. 75.000 verfügbar. Hinzu kommen Ladepunkte, die im halböffentlichen Bereich ihren Bedarf finden. Mit dem Universellen Ladesäulen Fundament hat Hauff-Technik ein innovatives und universelles Fundament für die Errichtung von Ladepunkten geschaffen, um genau dieses Vorhaben zu unterstützen. ULF ist ein absolutes Leichtgewicht und bietet dem Anwender für unterschiedliche Ladesäulentypen und Einbausituationen eine einfache Fundamentlösung zur Installation von Ladesäulen und Ladestelen. Seinen Einsatz findet ULF auf Parkplätzen und Ladeorten im öffentlichen, halböffentlichen und auch privaten Bereich.
Elektromobilität

Elektromobilität als wichtiger Baustein der Energiewende

Mit dem universellen Ladesäulen-Fundament ULF hat Hauff-Technik ein innovatives Fundament für die Errichtung von Ladesäulen geschaffen. ULF ist ein absolutes Leichtgewicht und bietet dem Anwender für unterschiedliche Ladesäulentypen und Einbausituationen eine einfache Fundamentlösung zur Installation von Ladesäulen und Ladestelen. Seinen Einsatz findet ULF auf Parkplätzen und Ladeorten im öffentlichen, gewerblichen oder auch privaten Bereich.
 
Der Bund verfolgt das Ziel, ein flächendeckendes und nutzerfreundliches Ladenetzwerk aus einer Million Ladepunkte bis zum Jahr 2030 aufzubauen. Von diesen öffentlich zugänglichen Ladepunkten waren in Deutschland im Jahr 2022 lediglich ca. 75.000 verfügbar. Hinzu kommen Ladepunkte, die im halböffentlichen Bereich ihren Bedarf finden. Mit dem universellen Ladesäulen-Fundament ULF wird eine neue Basis für die E-Mobilität geschaffen.

Ganz einfach mit Elektromobilität durchstarten und den Anforderungen gerecht werden

Die Bundesregierung fördert die Entwicklung und den Zuwachs der Elektromobilität mit einem umfangreichen Maßnahmenpaket. Hierbei unterstützt sie u.a. in Form einer Kaufprämie für Elektroautos und bestimmt die Mindestanforderungen für den Ausbau der Ladeinfrastruktur.
 
Beispielsweise soll an Schnelladepunkten die Batterie eines Elektrofahrzeugs in rund 20 Minuten zu 80 Prozent geladen werden. Für die europaweite Ausschreibung bedarf es jedoch einer Rechtsgrundlage. Diese ist mit dem Schnellladegesetz abgedeckt worden.
 
Laut Ladesäulenverordnung soll künftig das Bezahlen an öffentlich zugänglichen Ladesäulen einfacher gemacht werden. Ladesäulenbetreiber müssen dafür beim Ad-hoc-Laden künftig mindestens eine kontaktlose Zahlung mittels gängiger Debit- oder Kreditkarte als Mindeststandard anbieten. 
 
Um die Zukunftsfähigkeit des universellen Ladesäulen-Fundaments ULF zu gewährleisten ist der Anschluss von Strom- und Datenkabel durch die Adaption von Leerrohren gegeben. Diese Voraussetzung ist unverzichtbar für das schnelle Ad-hoc-Laden als auch für die einheitliche, kontaktlose Bezahlung. 

Ladeinfrastruktur für die unterschiedlichsten Parkflächen

Hauff-Technik kennt die Herausforderungen im Bauwesen. Unsere Stärken liegen in der Kabel- und Rohrdurchführung als auch Ausführung. Das universelle Ladesäulen-Fundament ULF wurde entwickelt, um individuelle Ladekonzepte auf den unterschiedlichsten Parkplätzen zu ermöglichen. ULF stellt eine starke Basis für die E-Mobilität dar und ist schon heute auf die Anforderungen der Zukunft vorbereitet.
 
Für den gewerblichen oder öffentlichen Bereich: ULF ermöglicht eine starke Ladeinfrastruktur für Ihren B2B oder B2C-Bereich. Ihre Kunden, Mitarbeiter, Lieferanten, Gäste und Besucher sollen bequem laden auf gewerblichen oder öffentlichen Parkplätzen. Hauff-Technik schafft die richtige Basis für eine moderne Ladeinfrastruktur.  Das universelle Ladesäulen-Fundament ULF wird im Gegensatz zu ETGAR bei größeren Ladesäulen eingesetzt. 
 
Für den privaten Bereich wurde von Hauff-Technik ETGAR konzipiert. ETGAR ist ein Komplettsystem zur Stromverteilung auf dem gesamten Grundstück. Über die Hausausführung wird der Strom aus dem Gebäude geführt und auf dem Grundstück verteilt. Die ETGAR Fundament-Box dient als anschlussfertiges Fundamentsystem für kleinere Ladestelen, die meist im privaten Bereich zum Einsatz kommen.

Profitieren Sie von einem neuen Angebot für moderne Ladeinfrastruktur 

Mit der Ladeinfrastruktur von Hauff-Technik können Sie Ihren Beitrag zum flächendeckenden Ausbau der Elektromobilität leisten. Ohne hohe Kosten oder komplizierte Montage.
 
Das universelle Ladesäulen-Fundament ULF ist für die Installation von Ladesäulen und Ladestelen konzipiert.  Die Anbringungsmöglichkeit findet auf der Polymerbetonplatte (FX4) statt, die erhebliche Vorteile im Gegensatz zu Fertigfundamentteilen aufzeigt. Über eine Leerrohrverbindung ist der Anschluss von Strom- und Datenkabel problemlos möglich.
 
Vor allem die Fundamentplatte aus Polymerbeton (FX4) sticht durch seine positiven Eigenschaften hervor. Im Gegensatz zu Fertigteilfundamenten oder Fundamenten, die vor Ort gegossen werden, sticht das universelle Ladesäulen-Fundament ULF durch seine Beständigkeit und Stabilität hervor. Das Polymerbeton-Fundament und das gewellte PVC-Fundamentrohr sind mit unter 60 kg ein Leichtgewicht, das einen einfachen Transport und eine 1-Person-Montage ermöglicht und trotzdem stabil ist. Durch die Adaption von Leerrohren ist und bleibt ULF flexibel und somit stets zukunftsfähig.
 
Derzeit ist ULF mit einer Fundamentplatte von 388 x 380 mm und dem Fundamentrohr mit einem Durchmesser von 250 mm oder auch mit einer Fundamentplatte von 470 x 470 mm und dem dazugehörigen Fundamentrohr von 300 mm Durchmesser verfügbar.