Menü öffnen
Suchen
Region (at)
Produkte
Unternehmen
Im Fokus
Ansprechpartner
de  en  pl  fr  hr  nl  hu  it sv  sl  cn  es

Neubau des Umspannwerks Meissen

Kabeldurchführungen mit HSI150, HEA, ZVR und HRD

Neubau des Umspannwerks Meissen
Meissen
 KABELDURCHFÜHRUNGEN MIT HSI 150, HEA, ZVR UND HRD
 BETRIEBSGEBÄUDE UND NEUBAU DES UMSPANNWERKS MEISSEN 

Projektbeschreibung

Der Dresdner Versorger Energie Sachsen Ost AG Dresden ist der Bauherr dieses neuen Umspannwerks.

Die Aufgabenstellung beim Neubau des Umspannwerks war, die Verbindung mit Kabeldurchführungen HSI150 und Erdungen vom neuen Betriebsgebäude zum Bestandsumspannwerk herzustellen.

Das Bauunternehmen TS-Bau aus Glaubitz wurde nach der Planung durch das Ingenieurbüro Szillat aus Radebeul beauftragt.

Zum Einsatz kamen Kabeldurchführungen HSI150, Erdungen und Ringraumdichtungen.

Verbauung von Kabeldurchführungen

An verschiedenen Seiten des Betriebsgebäudes wurden Kabeldurchführungen in unterschiedlichen Paketen verbaut. Durch die Paketanordnung wird eine hohe Belegungsdichte zum Anschluss von z.B. Kabelschutzrohren erreicht. 

Einarbeitung in Bewehrung

Die Kabeldurchführungen wurden in die Bewehrung mit eingearbeitet und über die vorgesehenen Nagellöcher an der Schalung fixiert. 

Verschlussdeckel unterhalb der Schutzfolie

Alle Durchführung sind standardmäßig mit dem druckdichten Verschlussdeckel HSI150 DT blind verschlossen und verhindern einen möglichen Wassereintritt. Der Verschlussdeckel befindet sich unterhalb der Schutzfolie. 

Erdungsdurchführungen und Erdungsfestpunkte

Für die Erdung bzw. den Potentialausgleich kommen mehrere Erdungsdurchführungen sowie Erdungsfestpunkte zum Einsatz. Diese werden in die Bewehrung eingebunden und fixiert. Die Erdungsfestpunkte werden vor der Betonage bereits an die Potentialausgleichsleiter angeschlossen. 

Vereinfachung der Nachbelegung

Vor das Gebäude werden im Bereich der Kabeldurchführungen teilweise noch Kabelzug- bzw. Kontrollschächte gesetzt. Diese vereinfachen eine spätere Nachbelegung der Kabeldurchführung mit zusätzlichen Kabeln. 

Komplett betoniert

Der komplette Kabelkeller wurde in WU-Betonqualität betoniert. 
LÖSUNGEN VON HAUFF-TECHNIK
Spezifikationen 
Druckdichte Kabeldurchführungen zum Anschluss von Systemdeckeln für Kabel und Rohre 
Anforderungen 
Gas- und wasserdichte Gebäudeeinführungen 
Eingesetzte Produkte 
HSI 150-K2/300
HEA
ZVR
HSD 
Verwendete Produkte

Doppel-Dichtpackung

zum Einbetonieren

HSI150 K2/X
Für den beidseitigen gas- und wasserdichten Anschluss von Systemabdichtungen für Kabel und Kabelschutzrohre …

Erdungsdurchführung

HEA
Für den schalungsbündigen Einbau in WU-Beton. Über das beidseitige Gewinde im Leiterkern können …

Zement-Verbund-Rohr

mit Spezialbeschichtung

ZVR
Zum Einbau in weiße Wanne. Beschichtung verbindet sich homogen mit dem Beton.