Menü öffnen
Suchen
Region (at)
Produkte
Unternehmen
Im Fokus
Ansprechpartner
de  en  pl  fr  hr  nl  hu  it sv  sl  cn  es

Dachdurchführungen

Dachdurchführungen

Die Abdichtungen von Kabeln und Leitungen für Solar-, Klima- und Mobilfunkanlagen stellen unsere Kunden immer wieder vor große Herausforderungen. Hauff-Technik bietet hier entsprechend dem jeweiligen Dachaufbau und der kundenspezifischen Nutzung optimal abgestimmte Dachdurchführungen wie die Schwanenhalsdurchführungen SHD oder Futterrohre mit Fest-/Losflansch HRD-FUFF(A) an. Die Abdichtung zu den Kabeln und Leitungen erfolgt über kundenspezifisch angefertigte Ringraumdichtungen. Weitere Lösungen stellen wir Ihnen auf Anfrage gerne vor.

Zwei-Ebenen-Fest-/Losflansch

zum nachträglichen Andübeln

2FLFA DIN18531
Futterrohr mit 2 Fest-/Losflanschen zum Andübeln auf gedämmte Flachdächer mit zwei Dichtungsbahnen nach DIN …

Zwei-Ebenen-Fest-/Losflansch

zum Einbetonieren

2FLFE DIN18531
Futterrohr mit 2 Fest-/Losflanschen zum Einbetonieren auf gedämmten Flachdächern mit zwei Dichtungsbahnen nach …

Schwanenhalsdurchführung

SHD
Für alle gängigen Flachdachaufbauten geeignet. Das flexible und modulare System kann in der Höhe angepasst und …

Dachdurchführungen von Hauff-Technik für die sichere Einführung von Kabeln und Leitungen 

Auf Dächern wird heutzutage immer mehr Technik montiert. Dadurch steigt auch die Zahl der benötigten Dachdurchführungen. Beispielsweise müssen Leitungen von Solar-, Klima- oder Mobilfunkanlagen ins Gebäude geführt werden. Dachdurchführungen stellen hierbei einen optimalen Lösungsweg für solcherlei Versorgungsleitungen dar. 

Dachdurchführungen für Flachdachaufbauten 

Die Schwanenhalsdurchführungen von Hauff-Technik sind ideal für die Installation auf einem Flachdach geeignet. Diese sind durch eine Feuerverzinkung wetterfest und beständig. Die Schwanenhalsdurchführungen sind im Bodenbereich für alle Arten von Leitungen geeignet, ähnlich wie Einzelhauseinführungen. Das komplette System von Hauff-Technik basiert auf einzelnen Modulen. Dies gewährt viel Flexibilität beim Aufbau. Das System setzt sich aus Rohrbögen, demontierbaren Zwischenstücken und Verlängerungsrohren zusammen. Zusätzlich wird ein Grundrohr eingesetzt, welches durch die Isolation des Daches geführt wird. Eine Höhenanpassung ist nach der Installation möglich. Ebenfalls ist der Schwanenhals stufenlos um 360 Grad drehbar. Durch die Rundrohre am Endstück ist der Schwanenhals am Ausgang nach unten geneigt. Dies erhöht einerseits die Wetterfestigkeit. Andererseits optimiert dies die Verlegung der Kabelstränge und garantiert den Schutz vor Beschädigungen. 

Eine nachträgliche Dachdurchführung ist auch bei gedämmten Flachdächern mit zwei Dichtungsbahnen möglich. Hier kommen Zwei-Ebenen-Fest-/Losflansche zum Einsatz. Diese gibt es von Hauff-Technik zum Einbetonieren, oder auch alternativ als Variante zum nachträglichen Andübeln. Jede dieser Lösungen von Hauff-Technik erfüllt die DIN 18531. Diese Dachdurchführungen sind aus Edelstahl gefertigt, wodurch sie besonders robust sowie langlebig sind. Es gibt die Wahl zwischen V2A- und V4A-Edelstahl. Dachdurchführungen aus V4A-Edelstahl sind noch widerstandsfähiger gegenüber Chlorid-haltigen Stoffen, wofür die Molybdän-Legierung sorgt. Deshalb kommen diese beispielsweise in Anlagen der chemischen Industrie oder Schwimmbädern zum Einsatz. Wie die Gashauseinführungen sind auch diese Installationen auf dem Dach gas- und wasserdicht. 
Alle Dachdurchführungen von Hauff-Technik sind in zahlreichen Größen verfügbar. Bei den Schwanenhalsdurchführungen liegt der Durchmesser zwischen 100 und 300 mm. Die Zwei-Ebenen-Fest-/Losflansche sind für Medienrohre mit einem Durchmesser von bis zu 450 mm erhältlich. Der Bereich der Futterrohre reicht hier von 80 bis 500 mm. Die Installation erfolgt direkt auf die jeweilige Rohrleitung. Hauff-Technik liefert außerdem auch individuelle Dachdurchführungen, entsprechend nach den jeweiligen Kundenvorgaben. 

Dichtungssysteme für Dachdurchführungen 


Ein zentraler Punkt ist die Abdichtung der Dachdurchführung. Diese muss zu 100 Prozent funktionieren. Die vollständige Dichtigkeit muss darüber hinaus über Jahrzehnte hinweg gewährleistet sein. Ansonsten kann es zu schweren Schäden an der Gebäudesubstanz kommen. Beispielsweise durch Regen oder auch durch die Kondensation der Luftfeuchtigkeit. Für diesen Zweck gibt es von Hauff-Technik Ringraumdichtungen. Diese werden unteranderem auch bei Gashauseinführungen eingesetzt. Dies ermöglicht vollständig gas- und wasserdichte Übergänge bei der Hauseinführung im Dachbereich. Für die Schwanenhalsdurchführungen eignet sich insbesondere die Kabelabdichtung SKD von Hauff-Technik. Diese Dichtung ist aus EPDM-Gummi gefertigt. Dasselbe Material wird auch bei Dichtungen von Einzelhauseinführungen verwendet. Auf Wunsch hin fertigt Hauff-Technik  individuelle Ringraumdichtungen an. 

Ein weiterer Vorteil dieser Ringraumdichtungen sind die mehrzahligen Leitungen, welche über ein einziges Modul durch das Dach geführt werden. Die genaue Anzahl ist dabei abhängig vom jeweiligen Dichtungssystem. Gleiches gilt für die Art und Größe der Leitungen, die durchgeführt werden können. Auf diese Weise werden durch ein System mit Ringraumdichtung Dachdurchführungen ermöglicht. Somit wird die Einführung von Solar-, Klima- und Mobilfunkleitungen spielend leicht. Das System von Hauff-Technik ist dabei auch für die nachträgliche Erweiterung ausgelegt, denn die einzelnen Durchführungen sind mit Dichteinsätzen versehen. Diese sind folglich auch ohne Leitung vollständig dicht. Zu einem späteren Zeitpunkt können unbelegte Dachdurchführungen dann mit weiteren Leitungen bestückt werden. Dies gewährt Ihnen viel Flexibilität und erspart zusätzlich bei späteren Erweiterungen der Dachtechnik die umständliche und teure Installation einer weiteren Hauseinführung.

Einfache und schnelle Installation der Dachdurchführungen von Hauff-Technik 


Dank des durchdachten Konzepts geht die Installation von Dachdurchführungen sowie den Leitungen und Kabeln einfach und zügig vonstatten. Egal ob in der Bauphase oder nachträglich. Für die Montage der Kabel- und Rohrabdichtung HRD werden nur ein Akkuschrauber sowie ein Drehmomentschlüssel benötigt. Auch die nachträgliche Installation des Zwei-Ebenen-Fest-/Losflansch zum Andübeln ist sehr unkompliziert. Dazu wird nur ein Locheisen, ein Hammer, eine Schere oder ein Cutter sowie ein Drehmomentschlüssel und ein Steckschlüsselsatz benötigt.